Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Platzierung von Cookies zu, die wir einsetzen, um einen benutzerfreundlichen Service anzubieten.

OK

Weitere Informationen und Hinweise zur Änderung Ihrer Cookie Einstellungen haben wir in unserer Cookie Policy zusammengefasst. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit hier widerrufen.

Technologie des Laserschweißens

Technologie des Laserschweißens

Höchstpräzises Kunststofffügen mit der Panasonic Laserschweißtechnologie

Das neue Laserschweißsystem der VL-W1 Serie basiert auf der Technologie des Quasisimultanschweißen. Beim diesem Verfahren werden Kunststoffschichten durch Laserstrahlung und Wärmeentwicklung an den angrenzenden Oberflächen ohne Verwendung von Klebstoffen miteinander verschweißt. Die Besonderheit beim Quasisimultanschweißen ist, dass der Laserstrahl sehr schnell (quasi simultan) um das zu verschweißende Bauteil gelenkt wird. Der wesentliche Vorteil ist: das Bauteil wird gleichmäßig gefügt und somit tritt kein Verzug im Bauteil auf. Zudem ist durch den Einsatz des Lasers eine sehr hohe Flexibilität der Schweißnahtgeometrie gegeben.

Verschweißbare Kunststoffmaterialien

Welche Kunststoffmaterialen können mit dem VL-W1 von Panasonic verschweißt werden? Die Materialen können aus Elastomeren, teilkristallinen und amorphen Kunststoffen bestehen. Grundlegend sollte das Bauteil aus einem transparenten und einem absorbierenden Material bestehen. Der Laserstrahl durchdringt das lasertransparente (obere) Material und wird dann vom laserabsorbierenden (unteren) Material absorbiert. Somit erwärmt sich das laserundurchlässige Material und verschmilzt durch Wärmeübertragung mit dem lasertransparenten Material. Während des Schweißprozesses unterstützt ein an das Bauteil angepasster Fügedruck die exakte Verbindung der Kunststoffkomponenten.

Kunststoffmaterialien Laserschweißen

Schwierigkeitsgrad der Materialkombinationen

Applikationen mit schwarzen Fügepartner in Kombination mit transparenten, schwarzen oder farbigen Kunststoffen zählen schon zu den Standardlösungen. Bei rein farbigen, transparenten und weißen Materialien steigt der Schwierigkeitsgrad beim Überlappungsschweißen. Für das Verschweißen farbiger Kunststoffe werden die nötigen Farbmittelkombinationen in lasertransparenter und laserabsorbierender Form nach Kundenwunsch entwickelt, dies ist eine typische Aufgabe für den erfahrenen Farbkonzentrathersteller - hierfür haben wir erfahrene Partner zur Hand. Den höchsten Schwierigkeitsgrad stellt Weiß auf Weiß wegen der Streueigenschaften und der geringen Transparenz dar, dennoch sind individuelle Lösungen machbar.

Senden Sie uns Ihre Musterteile mit Ihrer Farb- und Materialkomposition und wir erarbeiten Ihnen Ihre Musterlösung.
Anforderungsformular

Panasonic Laserschweißen Materialkombinationen

Beständig geprüfte Materialkomponenten

Materialen wie beispielsweiße PP oder PET und viele andere, die in dem Auszug aus unserer Datenbank aufgeführt sind, wurden von Panasonic ausführlich auf ihre Verschweißbarkeit getestet. Unser europäisches Zentrallabor ist stetig dabei, neue Materialkompositionen auszuprobieren und gründlich zu testen. Gerne testen wir auch Ihre Materialien.

Panasonic Laserschweißen geprüfte Materialkombinationen

Höchste Laserstrahlqualität

Dank des einzigartigen Oszillationsprinzips des Panasonic Faserlasers kann der Lichtleiter als Verstärker verwendet werden. Da sich Licht in einem extrem dünnen Faserkern exzellent verstärken lässt, kann so ein Laserlicht hoher Qualität erzeugt werden. Somit ist weniger Energieaufwand nötig und ein stabiler Strahl ist sofort ab der ersten Bearbeitung bis zum Ende der Produktion sichergestellt.
Die Abbildung stellt den Unterschied der Lichtintensitätsverteilung zwischen Laserdiodenlicht und Faserlaser dar.

Panasonic Laserschweißen Qualität

Spiralfunktion

Dank dieser Funktion kann sich die Schweißnaht beliebig an die Kontur des Bauteils anpassen lassen.

Weitere Informationen zu Laserschweißsystem fur Kunststoffschweißen von Panasonic.

Panasonic Spiralfunktion

Panasonic Strahldesign

Das exakte und parallele Strahldesign des VL-W1 realisiert Bauteilverschweißungen an komplexen Oberflächen. Daher ist eine Bearbeitung mit einer Höhendifferenz von +/- 15 mm möglich - – 3D-Bauteilgeometrien können makellos verschweißt werden.

Weitere Informationen zu den Produkthighlights finden Sie auf der Seite Laserschweißsystem fur Kunststoffschweißen.

Panasonic 3D Laserschweißen